German
English
Japanese

TTS
Technical Translation Services GmbH

RINA-Logo

Certified
ISO9001 / ISO17100

Hauptstadt: Paris
Bevölkerung: ca. 6,6 Millionen (Stand 2015)
Fläche: 643.801 km²
Zeit: UTC +1 Std.

Französisch

Französisch (frz. (le) français) gehört zu der romanischen Gruppe des italischen Zweigs der indogermanischen Sprachen. Damit ist diese Sprache unter anderem mit dem Italienischen, Rätoromanischen, Spanischen, Katalanischen, Portugiesischen und Rumänischen näher verwandt.

 

Französischer Schriftsatz und Sonderzeichen

 

Das französische Alphabet besteht aus den 26 Basisbuchstaben des modernen lateinischen Alphabets und 16 zusätzlichen Zeichen. Die 16 zusätzlichen Zeichen sind 14 Buchstaben mit diakritischen Zeichen und zwei Ligaturen (æ und œ).

 

Zeichen/Character

Beschreibung/ Discription

Tastatur/keyboard

Ç

(= c cédille majuscule)

Alt+135

ç

­(= c cédille)

Alt+128

ë

(= e trémas)

Alt+137

ï

(= i trémas)

Alt+139

é

Accent aigu: ´

´+e

à

Accent grave: `

Shift+´+a

ù

Accent grave: `

Shift+´+u

è

Accent grave: `

Shift+´+e

ê

Accent circonflexe : ^

^+e

â

Accent circonflexe : ^

^+a

î

Accent circonflexe : ^

^+i

û

Accent circonflexe : ^

^+u

 

Französische Typografie

 

 

In der Schweiz werden für alle Sprachen (Deutsch (Ausnahme: Guillemets zeigen nach außen), Französisch, Italienisch, Rätoromanisch) die gleichen Anführungszeichen verwendet (siehe oben).

Allgemein entsprechen die typografischen Interpunktionszeichen in französischen Texten denen der westlichen Sprachen.